Pfarramt Thaleischweiler

Pfr Johannes Werle

Hauptstraße 61
66987 Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: 0 63 34 / 12 48
Fax: 0 63 34 / 98 30 07

e-mail: pfarramt.thf@evkirchepfalz.de
Homepage: www.kirchengemeinde-thaleischweiler.de

Zugehörige Parochialorte:

  • Höhfröschen

 

Thaleischweiler:

Sonntags, 10:00 Uhr

1. Samstag im Monat, 18:00 Uhr Familiengottesdienst

Höhfröschen:

Sonntags, 08:45 Uhr

1. Samstag im Monat, 19:30 Uhr Familiengottesdienst

 

Öffnungszeiten

Teilzeitplatz: 6 Stunden
Mo-Fr: 7:00 bis 13:00 Uhr

Ganztagsplatz: 9,5 Stunden
Mo-Fr: 7:00 bis 16:30 Uhr

 

Adresse des Kindergartens

Homepage: www.kiga.thw-fr.de

   

Informationen

Das Pfarramt ist wegen Krankheit bis 17. März nicht besetzt.
Die Vertretung hat Pfrin Beiner (Rodalben) übernommen, Telefon 06331-17285.

 Kursangebot für die „Suche nach Inhalt“ in den Dekanaten Homburg, Pirmasens und Zweibrücken ab Januar 2019
Los ging es schon – mit vielen Glaubenskursen in unserer Region… Die Übersicht aller Kurse mit Ort- und Zeitangaben gibt es auf der Homepage www.kurse-zum-glauben.de. Dort können über die Eingabe der Postleitzahl alle Kurse eingesehen werden.

„Letzte-Hilfe-Kurs“: Am Ende wissen, wie es geht. Das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende.
Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst Südwestpfalz erstmalig einen Kurs zur „Letzten Hilfe“ an. Hier kann jeder lernen, was man für einen Mitmenschen am Ende des Lebens tun kann. Praktizierte Mitmenschlichkeit in der Familie oder Nachbarschaft kann durch Zuwendung und Unterstützung mit einfachsten Handgriffen geschehen. Dazu kann dieser Kurs Orientierung und Grundwissen vermitteln. Sterbende Menschen brauchen jedoch vor allem Zuwendung, auch dazu macht der Kurs Mut.
Der AHPB Südwestpfalz bietet diesen Kurs erstmalig am Freitag, 10. Mai von 17:00 - 20:30 Uhr in den Räumen Poststr.35, in Zweibrücken an. Kostenbeitrag € 5,- Leitung: Anita Stuppy, Koordinatorin und Hospizfachkraft und Monika Kau, Hospiz- und Palliativfachkraft. Anmeldung erforderlich. Höchstteilnehmerzahl 20. Wie beim „Erste-Hilfe-Kurs“ gibt es am Ende eine Teilnahmebescheinigung. Anmeldung und Flyer unter Tel. 06332-460829.

 

Termine

Sonntag, 10. März

Thema der Gottesdienste: „Sieben Wochen ohne Lügen“ – die Fastenaktion der evangelischen Kirche 2019
8:45 Uhr Gottesdienst in Höhfröschen (Carola Schneider / Pfr. Walter Becker)
10:00 Uhr Gottesdienst in Thaleischweiler-Fröschen (Carola Schneider / Pfr. Walter Becker)
10:00 Uhr Kindergottesdienst im protestantischen Gemeindehaus Thaleischweiler.-Fröschen (Talstr. 57, neben dem Kindergarten)

Dienstag, 12. März
Die Konfizeit fällt aus.

Mittwoch, 13. März
18:00 Uhr Abendgebet in der prot. Kirche Thaleischweiler-Fröschen

Donnerstag, 14. März
19:00 Uhr Jahreshauptversammlung des Fördervereins der prot. Kirche Thaleischweiler im Gemeindehaus

Freitag, 15. März
19:00 Uhr Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Pauluskirche Höhfröschen im Gemeinderaum der Pauluskirche

Samstag, 16. März
Heute findet eine wichtige Sitzung der Bezirkssynode mit wegweisenden Entscheidungen für unseren Kirchenbezirk statt. Die Sitzung beginnt um 8:30 Uhr im Theo-Schaller-Saal in Pirmasens und ist für Interessierte öffentlich zugänglich. Wir bitten um das begleitende Gebet der Gemeinde.

Sonntag, 17. März (Reminiscere)
8:45 Uhr Gottesdienst in Höhfröschen mit Taufe (Pfr. i.R. Hans-Martin Werle)
10:00 Uhr Gottesdienst in Thaleischweiler-Fröschen mit Taufe (Pfr. i.R. Hans-Martin Werle)
10:00 Uhr Kindergottesdienst im protestantischen Gemeindehaus Thaleischweiler.-Fröschen (Talstr. 57, neben dem Kindergarten)

 

Zum Schluss

Sieben Wochen ohne Lügen

Liebe Mitfastende,
fast zwei Drittel der Deutschen glauben, auf Fragen wie „Hat es geschmeckt?“ oder „Wie sehe ich aus?“ dürfe man mit einer Lüge antworten. Das ergab eine Umfrage. Gefälligkeitslügen nennt man das, und meist geht es darum, die gute Stimmung zu halten und eine Konfrontation zu vermeiden. Was denken Sie darüber? Gilt das achte Gebot unbedingt? Auch dann, wenn ich anderen mit der Wahrheit vielleicht wehtue oder gar schade?
Mit der Fastenaktion „Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen“ widmen wir uns dem Umgang mit der Wahrheit. Nicht unbedingt so wie der Journalist, der einmal – als Experiment – 40 Tage lang schonungslos ehrlich war und dabei seine Kollegen beleidigte, seine Frau verprellte und seinen besten Freund verriet.
Aber auch wir werden öfter mal die Komfortzone verlassen. Wir wollen gemeinsam danach suchen, was die Wahrheit eigentlich ist und wie wir sie erkennen. Wir werden versuchen, uns selbst nicht zu belügen und mit anderen ehrlich zu sein. Wir sollten auch über Wahrhaftigkeit nachdenken. Und darüber, wann man für die Wahrheit streiten muss. In den sieben Wochen bis Ostern können wir vielleicht auch Gottes Wahrheit näherkommen – und dabei auch uns selbst.

Machen Sie sich mit uns auf den Weg!

Arnd Brummer, Geschäftsführer der Aktion „7 Wochen Ohne“

Hier kann man die wöchentlichen Fastenmails abbonnieren.

 

 

 Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserinnen und Leser,

 Weiter- und Fortbildung ist obligatorisch für die allermeisten Berufe: Ob Ärzte, Handwerker, Verwaltungsangestellte oder Ingenieure, alle haben sich auf den neuesten Stand ihres Berufes zu bringen. Dies gilt auch für uns Pfarrerinnen und Pfarrer: Neben praxisbezogenen Fortbildungen wie etwa im Bereich von Seelsorge und Unterricht gibt es für uns auch die Möglichkeit eines sogenannten „Kontaktstudiums“. Fragen Sie mich nicht, woher dieser seltsame Name kommt! Tatsache ist: Ich habe mich nach einer 20jährigen Dienstzeit dazu entschlossen, dieses Angebot unserer Landeskirche anzunehmen. Das Kontaktstudium dauert ein Sommersemester, in diesem Fall vom 15. April bis zum 28. Juli 2019. In dieser Zeit werde ich an der Universität Heidelberg eingeschrieben sein. In diesen 15 Wochen, in denen ich keine pfarramtlichen Dienste ausübe, werde ich durch einige Pfarrkolleginnen/Pfarrkollegen und auch durch Lektoren und Prädikanten aus unserem Dekanat vertreten. Ihnen allen danke ich an dieser Stelle ganz herzlich.

 Geschenkte Zeit, Theologie-Update, „Blick über den Tellerrand“ – all dies beinhalten diese Wochen für mich. Ich werde einige Vorlesungen an der Universität Heidelberg besuchen und gemeinsam mit jungen Theologiestudierenden und angehenden Pfarrerinnen und Pfarrern über die Bibel, über Gott und die Welt nachdenken. Das ist für mich eine große Chance, der ich mit viel Freude entgegensehe.

 Ich werde aber auch Zeit haben, andere Kirchengemeinden zu besuchen und Ideen und Anregungen für die eigene Arbeit vor Ort zu sammeln. Und ich werde Zeit haben, über meine Arbeit nachzudenken, einmal durchzuatmen und neue Kraft zu tanken. Ich werde in dieser Zeit v.a. aus familiären Gründen im Pfarrhaus wohnen bleiben und ihnen als Mensch sicherlich irgendwo begegnen, sei es beim Einkaufen oder auch anderswo. Die pfarramtlichen Dienste jedoch werden in dieser Zeit von anderen übernommen (s.u.). Die einzige Ausnahme ist die Konfirmation am 5. Mai, die ich selbst durchführen werde.

 Für meine verbleibende Dienstzeit wird dieses Kontaktstudium ganz sicherlich eine große persönliche und berufliche Bereicherung sein.

Ich wünsche ihnen Gottes Segen und Bewahrung!

Herzliche Grüße, Ihr/Euer Johannes Werle

 

Vertretungsregelung

Vom 15. April bis 28. Juli 2019 ist das Pfarramt Thaleischweiler wegen des Kontaktstudiums von Pfarrer Johannes Werle nicht besetzt.

Geschäftsführende Vertretung:

Pfarrerin Katja Beiner, Prot. Pfarramt Rodalben

Hauptstraße 61, 66976 Rodalben

Telefon: 06331-17285

E-Mail: pfarramt.rodalben@evkirchepfalz.de

 

Für Beerdigungen wenden Sie sich bitte an:

Pfarrer Hartmut Eder

Telefon: 06334-9847220

E-Mail: hartmut.eder@evkirchepfalz.de

Ansprechpartner vor Ort

Für alle kleineren und größeren Fragen können Sie sich auch an die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Presbyteriums wenden:

Für Thaleischweiler-Fröschen:

Rita Stein

Kriegswaldstraße 58, 66987 Thaleischweiler-Fröschen

Telefon: 06334-5485

E-Mail: rwstein@t-online.de

Für Höhfröschen:

Carola Schneider

Hauptstraße 25, 66989 Höhfröschen

Telefon: 06334-983606

E-Mail: schneider-joe-ca@t-online.de

 

 

Informationen

 Ceili kommt – Samstagabend 19:00 Uhr! Es gibt noch Karten an der Abendkasse!

The Irish Soul – Musik, Bilder und Geschichten aus Irland

Irland mit Herz und Seele: Nach ihren erfolgreichen irischen Abenden und der jährlich stattfindenden Tour „A Celtic Winter Night“ präsentiert die Irish Folk Formation „Céilí“ zusammen mit der Fotografin Yasmin Mineo ein konzertantes Programm : The Irish Soul. Musik, Bilder und Geschichten führen die Zuhörer nach Irland, einer Insel, die fasziniert durch Ihren Charakter und ihre tief verwurzelten Traditionen. Geborgen in einer wunderschönen Landschaft spiegeln sich diese in Erzählungen und der Musik wieder. In Besetzung mit Katja Lojer ( Irischer Dudelsack, Cello, Flöten), Steffen Korf ( Gesang, Gitarre, irische Trommel), Leonie Schalk (Kontrabass, Querflöte) und Klaus Stocker (Gitarre) und zusammen mit den in Irland aufgenommenen Momenten der künstlerisch schaffenden Fotografin Yasmin Mineo entsteht eine Hautnahatmosphäre, die die Zuhörer einlädt, eine der schönsten Inseln der Welt in ihren verschiedensten Facetten kennenzulernen – Irland.

Datum: Samstag 13. April 2019, Einlass ab 18.30 Uhr, Konzertbeginn 19:00 Uhr.

Tickets gibt es hier: Der kleine Laden, Bahnhofstraße 52,66987 Thaleischweiler-Fröschen, Tel.: 06334-984929
Karten gibt es wie immer über unseren Ticketshop online https://ceilitickets.tickettoaster.de
oder aber über alle Vorverkaufsstellen von "Ticket Regional" vor Ort online www.ticket-regional.de

 Vom 15. April bis 28. Juli 2019 ist das Pfarramt Thaleischweiler wegen des Kontaktstudiums von Pfarrer Johannes Werle nicht besetzt.

Geschäftsführende Vertretung:

Pfarrerin Katja Beiner, Prot. Pfarramt Rodalben, Hauptstraße 61, 66976 Rodalben

Telefon: 06331-17285, E-Mail: pfarramt.rodalben@evkirchepfalz.de

Für Beerdigungen wenden Sie sich bitte an:

Pfarrer Hartmut Eder, Telefon: 06334-9847220

E-Mail: hartmut.eder@evkirchepfalz.de

Ansprechpartner vor Ort:

Für alle kleineren und größeren Fragen können Sie sich auch an die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Presbyteriums wenden:

Für Thaleischweiler-Fröschen:

Rita Stein, Kriegswaldstraße 58, 66987 Thaleischweiler-Fröschen

Telefon: 06334-5485, E-Mail: rwstein@t-online.de

Für Höhfröschen:

Carola Schneider, Hauptstraße 25, 66989 Höhfröschen

Telefon: 06334-983606, E-Mail: schneider-joe-ca@t-online.de

 

Bitte beachten Sie: In der Zeit vom 15. April bis 28. Juli 2019 wird es keinen E-Mail-Newsletter und auch keine WhatsApp-Nachrichten geben.

Bitte informieren Sie sich in dieser Zeit v.a. über den Gemeindebrief, über das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben und auch über die Zeitung.

 

Termine

Samstag, 13. April

19:00 Uhr Ceili, die irische Folkband spielt in der prot. Kirche Thaleischweiler-Fröschen ihr Programm „The Irish Soul“. Karten gibt es im kleinen Laden bei Inge Helfrich und online. Es werden auch noch Karten an der Abendkasse erhältlich sein.

Sonntag, 14. April (Palmsonntag)

8:45 Uhr Gottesdienst in Höhfröschen (J. Werle)
10:00 Uhr Gottesdienst in Thaleischweiler-Fröschen mit Taufe (J. Werle)

Donnerstag, 18. April (Gründonnerstag)

Wir besuchen unsere Nachbargemeinde:
19:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Herschberg (P. Armbrust-Stepponat)
20:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Wallhalben (P. Armbrust-Stepponat)

Freitag, 19. April (Karfreitag)

8:45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Höhfröschen (W. Brendel)
10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Thaleischweiler-Fröschen (W. Brendel)

Samstag, 20. April (Karsamstag)

21:00 Uhr Feier der Osternacht in Höhfröschen: Wir feiern an der Schnittstelle zwischen Passions- und Osterzeit die Osternacht in der Höhfröschener Kirche. „Kaum zu glauben - Jesus lebt“ steht als Motto über diesem facettenreichen Abendgottesdienst mit Texten, Lesungen, Anspielen, Gebeten und unterschiedlichster Orgelmusik, der im Dunkel beginnt und in einer von vielen Kerzen erleuchteten Kirche mit der Osterbotschaft endet. Anschließend wird das Osterbrot gereicht und im Außengelände das Osterfeuer entzündet. Das Gottesdienstteam um Pfarrer Walter Becker lädt die Gemeinde herzlich ein.

Sonntag, 21. April (Ostersonntag)

9:00 Uhr Familiengottesdienst mit Abendmahl und mit dem Singkreis Schir beMatana in Thaleischweiler-Fröschen (J. Diehl), anschließend großes Osterfrühstück im Gemeindehaus. Alle sind eingeladen, etwas dazu mitzubringen. Susanne Bauer hat die Organisation übernommen. Bitte meldet euch bei ihr (Telefon 06334-2864) und teilt ihr mit, was ihr mitbringt. Natürlich sind auch Helfer für Auf- und Abbau willkommen. Vielen Dank!

Zum Schluss

Freude

Freude,
du Schwester des Dunkels,
Schwester des Leids,
größer denn alles,
Bewegerin der Zeit.

Freude,
vom Herzen Gottes
gesandt in die Zeit,
flutend umhülle
mein Licht und mein Leid.

Hedwig-Maria Winkler