Pfarramt Thaleischweiler

Pfr Johannes Werle

Hauptstraße 61
66987 Thaleischweiler-Fröschen
Telefon: 0 63 34 / 12 48
Fax: 0 63 34 / 98 30 07

e-mail: pfarramt.thf@evkirchepfalz.de
Homepage: www.kirchengemeinde-thaleischweiler.de

Zugehörige Parochialorte:

  • Höhfröschen

 

Thaleischweiler:

Sonntags, 10:00 Uhr

1. Samstag im Monat, 18:00 Uhr Familiengottesdienst

Höhfröschen:

Sonntags, 08:45 Uhr

1. Samstag im Monat, 19:30 Uhr Familiengottesdienst

 

Öffnungszeiten

Teilzeitplatz: 6 Stunden
Mo-Fr: 7:00 bis 13:00 Uhr

Ganztagsplatz: 9,5 Stunden
Mo-Fr: 7:00 bis 16:30 Uhr

 

Adresse des Kindergartens

Homepage: www.kiga.thw-fr.de

   

Informationen

Kursangebot für die „Suche nach Inhalt“ in den Dekanaten Homburg, Pirmasens und Zweibrücken ab Januar 2019

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, im Hamsterrad festzustecken? In der Hektik des Alltags, im Stress des Berufslebens oder im ganz normalen Chaos des Lebens? Oder sind Sie auf der Suche? Und wissen vielleicht gar nicht genau wonach? Dann sind Sie nicht allein…

Unsere Welt wird immer komplexer und unser Miteinander bunter. Die Vielfalt der Kulturen eröffnet die Chance, sich selbst wieder bewusst mit dem christlichen Glauben auseinander zu setzen. Wer weiß noch viel über die Geschichte und Kultur des christlichen Abendlands? Über das, was Christen heute glauben?

In den Dekanaten Homburg, Pirmasens und Zweibrücken entsteht gerade ein vielfältiges Programm an Kursen zum Glauben:

  • für alle Altersstufen: Für Grundschulkinder mit kreativen Inhalten bis hin zu Seniorinnen und Senioren mit einem Austausch an Lebenserfahrungen und Erinnerungen.
  • für Suchende oder Zweifelnde, für Neugierige oder Kirchenerfahrene
  • kurze Einsteiger-Kurse und intensive Kurse für Fortgeschrittene

Los geht‘s ab sofort… Die Übersicht aller Kurse mit Ort- und Zeitangaben gibt es als Broschüre, auf der Homepage www.kurse-zum-glauben.de können über die Eingabe der Postleitzahl ab sofort alle Kurse eingesehen werden.

Überarbeitete „Christliche Patientenverfügung“ erschienen

Die Deutsche Bischofskonferenz, die Evangelische Kirche in Deutschland und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland haben gemeinsam eine aktualisierte Neuauflage der Broschüre „Christliche Patientenvorsorge“ veröffentlicht. Das Formular und die erläuternde Handreichung wollen helfen, sich mit dem Sterben und den eigenen Wünschen für den Umgang mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung zu befassen und diese Wünsche verbindlich und wirksam festzuhalten. Dabei berücksichtigt die „Christliche Patientenvorsorge“ die theologisch-ethischen Aspekte eines christlichen Umgangs mit dem Ende des irdischen Lebens und erläutert die wichtigsten juristischen Gesichtspunkte. Nähere Infos und Download der Broschüre unter: www.dbk.de/themen/christliche-patientenvorsorge

Spaß, Gesundheit und Spiel in den Ferien mit der Diakonie  - Anmeldungen ab sofort möglich

Speyer (dwp). Das Diakonische Werk Pfalz bietet in den rheinland-pfälzischen Sommerferien eine dreiwöchige Erholung für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 15 Jahren an. Auf der Insel Amrum und in St. Peter-Ording erleben die Kinder und Jugendlichen abwechslungsreiche Ferien mit Gleichaltrigen. Die Freizeiten finden in der ersten Ferienhälfte vom 28. Juni bis 19. Juli 2019 statt.  In der zweiten Ferienhälfte startet die Reise an die Nordsee am 18. Juli und endet am 8. August 2019. Bei den Ferienaufenthalten spielt der gesundheitliche Aspekt eine wichtige Rolle. Die Erholungsmaßnahmen finden in ausgewählten Orten an der Nordsee mit klimatisch günstigen Bedingungen statt, so dass sie sich besonders für Kinder mit Neigung zu Erkältungskrankheiten, Bronchitis und Allergien eignen. Die Maßnahmen werden ärztlich überwacht und von einigen  Krankenkassen im Rahmen der Gesundheitsvorsorge bezuschusst. Auch die Jugendämter beteiligen sich gegebenenfalls an der Finanzierung. Grundsätzlich können alle Kinder und Jugendlichen an den Kindererholungsmaßnahmen der Diakonie teilnehmen. Zur Kindererholung gehören neben vielerlei Aktivitäten an der frischen Luft auch Spiel und Spaß sowie soziales Lernen. Kleinere und größere Ausflüge – beispielsweise eine Wattwanderung oder eine Fahrt zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung – werden unternommen. Spezielle Angebote fördern die Kreativität der Kinder und Jugendlichen. Sportbegeisterte können sich auf der Fußballwiese oder beim Schwimmen austoben.

Die Erholungsmaßnahmen werden von pädagogisch geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet, die auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kinder und Jugendlichen eingehen. Weitere Informationen können Sie bei den pfalzweit 21 Sozial- und Lebensberatungsstellen des Diakonischen Werkes Pfalz bzw. dem evangelischen Gemeindedienst. Auch im Internet finden Sie Informationen unter der Adresse:

www.diakonie-pfalz.de/ich-suche-hilfe/hilfe-fuer-familien/kur-und-erholungsberatung.html

Termine

Sonntag, 13. Januar (1. Sonntag nach Epiphanias)

8:45 Uhr Gottesdienst in Höhfröschen (Johannes Werle)
10:00 Uhr Gottesdienst in Thaleischweiler-Fröschen (Johannes Werle); anschließend Kirchenkaffee
10:00 Uhr Kindergottesdienst im protestantischen Gemeindehaus Thaleischweiler-Fröschen (Talstraße 57, neben dem Kindergarten)

Dienstag, 15. Januar

16:30 Uhr Konfizeit
19:00 Uhr Presbyteriumssitzung im Gemeinderaum der Pauluskirche Höhfröschen

Mittwoch, 16. Januar

18:00 Uhr Abendgebet in der prot. Kirche Thaleischweiler-Fröschen
19:00 Uhr Neujahrsempfang des Dekanates Pirmasens im Theo-Schaller-Saal, Waisenhausstraße 1, Pirmasens. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde sind herzlich eingeladen!

Freitag, 18. Januar 2019

19:00 Uhr, Prot. Gemeindehaus, Talstr. 57, Thaleischweiler-Fröschen: Vortrag mit Pfr. Andreas Brosch: „Die wunderbare Welt der Vornamen“. Alles fing in Thaleischweiler-Fröschen an. Bei Taufgesprächen stellte unser Pfarrer Brosch fest: Die jungen Familien haben wunderschöne Vornamen ausgesucht für ihre Kinder, wissen jedoch wenig über den Hintergrund dieser Namen. Damals begann Andreas Brosch, Namenskarten zu verschenken mit einer kurzen Erklärung. Daraus ist ein Buch geworden: „Unsere Vornamen und was sie uns erzählen“. An diesem Abend lädt uns Pfr. Brosch ein zu einer Reise zu den Quellen unserer Vornamen: die hebräische Bibel, die Kultur der antiken Griechen und Römer, die Welt unserer germanischen Vorfahren (und was es sonst noch so gibt). Unsere Namen haben alle eine Geschichte. Die meisten sind uralt, oft mehrere Tausend Jahre, und sie alle haben etwas zu erzählen … Wer sich vorher mit Namen anmeldet, kann sicher sein: Mein Name wird erklärt an dem Abend. Außerdem geht er oder sie mit einer kostenlosen persönlichen Namenskarte nachhause. – Doch auch spontane Gäste sind willkommen und dürfen auf eine Erklärung hoffen. Anmeldung bitte unter: 0 63 34 - 72 10 32 (Beate Klausmann).

Samstag, 19. Januar

10:00 bis 17:00 Uhr Start in die Konfizeit: Konfitag für die Konfis 2020 (neuer Jahrgang). Sollte ihr Kind (Jahrgang 2006) keine Einladung erhalten haben, rufen Sie mich bitte an: Johannes Werle, 06334-1248.

Zum Schluss

„Nur wer die eigene Anhänglichkeit an die Welt verlässt,
um sich auf den Weg zu machen,
findet das Geheimnis Gottes.“

Papst Franziskus in seiner Predigt vom 6. Januar 2018